Kornkreisausstellung
Suche
Print







































Home

heuboden-ausstellung.jpg 1. Kornkreismuseum (weltweit einzigartig)

Seit dem 29. April 2007 in Kematen/Ybbs, Gimpersdorf 2 bei Amstetten (Vierkanthof):
<== Bilder siehe links!

Familie Grissenberger und Jay Goldner präsentieren auf 400 m² Heuboden rund 100 Kornkreis-Muster!!

Aktuelle Öffnungszeiten:
Das Museum hat am Wochenende geöffnet.
Es ist auch Übernachtung am Bauernhof möglich (drei Zimmer)!

Gruppenbesuche bitte nach tel. Vereinbarung: 07448 / 5068.
Faszinierende Muster von heuer sind nun als A4-Muster ausgestellt & dort erhältlich.


                              Die Bilder rechts stammen von unserer ersten großen Ausstellung in Österreich:
                              Linz-Urfahr, 21.10.06 - 21.01.07, über 1 500 m² und 300 Objekte!


Mitten im mystischen Süden Englands ereignen sich seit Jahrzehnten höchst erstaunliche Dinge:
Innerhalb von 60 Meilen rund um Stonehenge entstehen in den Getreidefeldern jährlich an die hundert wundersame Zeichen überirdischer Schönheit und magischer Eleganz. Bis heute ist das Rätsel nicht vollends gelüftet!

Daß viele dieser faszinierenden Symbole nicht irdischen Ursprungs sein können, ist unter Kornkreisforschern unbestritten. Doch welche freundliche Intelligenz inszeniert diese Geschehnisse und zu welchem Zweck?

Eine ganze Reihe von Feldzeichen konnte bereits entschlüsselt werden. Sie sagen uns viel über die Geheimnisse des Lebens und des Universums.

Wir zeigen Ihnen 100 der wichtigsten Zeichen in riesigen Flugaufnahmen.

An vielerlei Merkmalen kann man ablesen, ob ein Kornkreis ein Original oder eine menschengemachte Kopie ist! Global sind bislang in 49 Ländern mehr als 5000 Muster erschienen und sie werden immer komplexer!

Weiters sehen Sie in der Ausstellung Skulpturen, Animationen, Reliefs, künstlerische und wissenschaftliche Interpretationen, Filme und vieles andere mehr...

Das Erscheinen dieser Formen ist oftmals mit ungewöhnlichen Erfahrungen verbunden:

Über die Felder rasende Lichtkugeln werden gesehen, Getreidehalme werden gebogen statt geknickt, Batterien entleeren sich urplötzlich und elektronische Gerätschaften fallen aus,auch Heilungen fanden in Kornkreisen schon statt, sogar bisher unbekannte mathematische Formeln und technisches Knowhow wurden durch manche der neuartigen Geometrien entdeckt...

KORNKREISE SIND WELTKULTURERBE DER ZUKUNFT!

Nicht jenes Drittel der eindeutig von Menschenhand geschaffenen Zeichen, sondern die wirklich interessanten Kosmogramme, welche innerhalb von Minuten wie von Geisterhand in den Feldern erscheinen.
Sie sind das derzeit wortwörtlich größte Para-Phänomen der Gegenwart – oftmals über hundert Meter im Durchmesser – und voller Überraschungen.

Erste Vorkommen sind bereits aus dem Mittelalter dokumentarisch belegt. Die sogenannten ›Agroglyphen‹ wurden damals z.B. Feen zugeschrieben. Von heutigen komplexen Formationen weiß man inzwischen, daß viele hinter ästhetischer Brillanz in ihrer Geometrie hohes mathematisches Wissen beinhalten.
Durch Kornkreise scheint eine uns Erdenbürgern freundlich gesinnte Intelligenz mit uns kommunizieren zu wollen – aber das ist nur eine Facette dieses multidimensionalen Geschehens...

Die veranstaltende ›Gruppe Phoenix‹ ist ein Team aus Forschern und Künstlern, das dem Rätsel seit vielen Jahren auf der Spur ist. Das langfristige Ziel der Gruppe ist die Errichtung eines Kornkreismuseums.


Danke an alle Besucherinnen und Besucher!


Danke für Ihr/Euer Interesse! Viel Licht & Liebe!
Günther Schermann

Letzte Änderung: Di., 19. Juni 2007


_
© Phoenix Group CMS & Webdesign Tridolphin